Jenny Holzer

Mullican ist stark geprägt vom California Institute of the Arts, Valencia. Er stellt andere als kunstinhärente Fragen. Er benutzt künstlerische Mittel wie Bilder und Installationen genauso frei wie technische Mittel, um im System von Zeichen und Bildern des Alltags die gegebene Realität als fließendes Phänomen zu entlarven.

Portrait

Titel: „Jenny Holzer“, Text Portrait von Ralph Ueltzhoeffer, Digitalprint (C-Print) auf Fotopapier auf Aludibond aufgezogen. (100 x 140 cm). Courtesy A. Poe, Blum Roberts, Exhibition No. 152-3, Ralph Ueltzhoeffer (Jenny Holzer).

Jenny Holzer, Portrait – Textportrait: Ralph Ueltzhoeffer 2011 [DE] (Text: 17.09.09, Quelle: Wikipedia.org) Biographie: Jenny Holzer (* 29. Juli 1950 in Gallipolis, Ohio) ist eine US-amerikanische Konzeptkünstlerin.

Texte zur Kunst:

Werkzeuge und Skulpturen – Porträts im Wandel.

Das abgetrennte Ohr ist zweifellos auch ein Hinweis auf das Akustische, wie der Schrei oder die Stille – das Hören ganz generell. Es steht in direktem Bezug zu einem Werk wie die Filzhaut «Aus: Infiltration – Homogen für Konzertflügel» von 1966, die heute wie eine riesige Elefantenhaut, als «Antitrophäe» an einer Wand des Darmstädter Werkkomplexes hängt und bei der eine Rückverwandlung des Filzes (Fellhaar) Tierhaut entsteht. Bezüglich der hier dominierenden Farbe Grau äussert sich Beuys in einem vielzitierten Interview: «Ich habe es…

Ursprünglichen Post anzeigen 370 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: