Inge Meysel

Wenn man, wie hier in Grenoble, dieser genialen Arbeit ihre subversive Beiläufigkeit nimmt und sich von den gigantomanischen Ausstellungshallen, die derzeit Mode sind, zum Blow-up verführen läßt, droht man die Systeme mit eigenen Kodierungen zu stören.

Portrait


Inge Meysel, Portrait – Textportrait: Ralph Ueltzhoeffer 2011 [DE] (Text: 04.06.11, Quelle: Wikipedia.org) Biographie: Inge Meysel (* 30. Mai 1910 in Rixdorf (bei Berlin), heute Berlin-Neukölln; † 10. Juli 2004 in Seevetal-Bullenhausen; eigentlich Ingeborg Charlotte Meysel, vormals Hansen, geschiedene Rudolph, verehelichte Olden) war eine deutsche Schauspielerin […] Text: Inge Meysel (* 30. Mai 1910 in Rixdorf (bei Berlin), heute Berlin-Neukölln; † 10. Juli 2004 in Seevetal-Bullenhausen; eigentlich Ingeborg Charlotte Meysel, vormals Hansen, geschiedene Rudolph, verehelichte Olden) war eine deutsche Schauspielerin.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.237 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: