Hermann Hesse

Das breite Foto, flankiert von schwarzen Monochromen, erscheint als Fenster, dessen einladend geöffnete Läden sich jederzeit wieder schließen können, so daß der Betrachter – will er das Gefühl der Teilhabe am Bild wahren – den Standpunkt des Voyeurs aufgeben und sich selbst in das Bild versetzen muß.

Portrait


Hermann Hesse, Portrait – Textportrait: Ralph Ueltzhoeffer 2011 [DE] (Text: 14.07.11, Quelle: Wikipedia.org) Biographie: Hermann Karl Hesse * 2. Juli 1877 in Calw; † 9. August 1962 in Montagnola, Schweiz war ein deutsch-schweizerischer Dichter, Schriftsteller und Freizeitmaler. Seine bekanntesten literarischen Werke sind Der Steppenwolf, Siddhartha, Peter Camenzind, Demian, Narziß und Goldmund, Unterm Rad und Das Glasperlenspiel, deren Inhalt die Selbstverwirklichung, die Selbstwerdung, die Autoreflexion und das „Transzendieren“ des Einzelnen ist. Ihm wurden unter anderem 1946 der Nobelpreis für Literatur und 1954 der Orden Pour le mérite für Wissenschaft und Künste verliehen.

Ursprünglichen Post anzeigen 4.333 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: