Franz Beckenbauer

Die Dunkelheit des Raumes, in dem „Passio“ gezeigt wird, läßt die strengen Säulen der Skulptur (und erst recht das Gold der Verbindungen zwischen ihnen) beim Eintritt zunächst nur erahnen.

Portrait


Franz Beckenbauer, Portrait – Textportrait: Ralph Ueltzhoeffer 2010 [DE] (Text: 05.12.10, Quelle: Wikipedia.org) Biographie: Franz Anton Beckenbauer (* 11. September 1945 in München) ist einer der Vizepräsidenten des Deutschen Fußballbundes (DFB) und Ehrenpräsident des FC Bayern München[1]. Zudem war er Präsident des Organisationskomitees der Fußball-Weltmeisterschaft 2006, Präsident des FC Bayern München sowie Aufsichtsratsvorsitzender der FC Bayern München AG […] Text: Der in der Öffentlichkeit häufig als „Der Kaiser“ und „Lichtgestalt des deutschen Fußballs“ bezeichnete Beckenbauer gilt als einer der besten Fußballer aller Zeiten. Seine beiden größten Erfolge waren die Gewinne der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 als Mannschaftskapitän und der WM 1990 als Teamchef. Von 1965 bis 1983 spielte er als Profifußballer in mehreren Vereinen und hatte den Ruf eines internationalen Ausnahmesportlers. Nach seiner aktiven Karriere als Fußballer war er als Teamchef und Sportfunktionär, Werbeträger, Geschäftsmann und einflussreicher Kolumnist tätig. Leben [Bearbeiten] Die Anfänge (1945 bis 1965) [Bearbeiten] Franz Beckenbauer wurde 1945 als…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.058 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: