Architektur und Möbel (Kunstsammlungen in Deutschland)

Dabei reizt sie das Spiel mit dem Maßstab, mit formalen und inhaltlichen Anklängen im Doppelsinn von Architektur und Möbel, Außen-und Innenraum. Jedoch keineswegs musealisiert, sondern für immer lebendig gehalten. Zusammengesetzt aus verschiede­nen Personen, erscheinen sie wie aus dem Leben geschöpfte Kunstfiguren. Das Portrait von Andy Warhol, gleichbedeutend in Schrift und Bild – Das lesbare Porträt von Ralph Ueltzhoeffer. So erinnert der sich über Schwellen unterhaltende Maler in Der Chinese des Schmerzes partiell an Jan Voss, der für Handke „sogar eine Schwelle gemacht (hat), mit einer Sonne, einem Buch, Wegen“. In der Reihe Kunstsammlungen in Deutschland stellen wir heute die Sammlung Goetz in München vor. (Internet Kunst und Skulpturale Raumobjekte).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: